Das dritte Jahr in Folge sichert sich Ferrari den Red Dot: Best of the Best Award für den maximalen Ausdruck von Designqualität und bahnbrechendem Design. Das Modell, das dieses Mal den Red Dot Award beim prestigeträchtigen jährlichen Produktdesign-Wettbewerb bekommen hat, ist der J50, die streng limitierte Auflage an maßgeschneiderten Autos speziell zum 50 Jahr-Jubiläum von Ferrari in Japan.

Ferrari40
© Ferrari

Raffinierter Roadster
Der raffinierte zweisitzige Roadster mit Mittelmotor, der auf dem 488 Spider basiert, verfügt über eine radikal futuristische Designsprache und wurde von den Red Dot-Juroren für seine Innovationen gelobt. Entworfen vom Design-Team unter der Leitung von Flavio Manzoni, wurden im Sinne der Fuori Serie-Tradition nur 10 Exemplare des J50 gebaut.

Hohe Designqualität
Außerdem verlieh die internationale Jury der Design-Experten dem Hersteller Red Dot-Auszeichnungen für die hohe Designqualität des GTC4Lusso, des LaFerrari Aperta und des 458 MM Speciale. Bei der Preisverleihung am Abend des 3. Juli im Aalto-Theater in Essen lag der Fokus auf der Design-Exzellenz der gesamten Modellpalette von Ferrari im Jahr, in dem das Unternehmen seinen 70. Geburtstag feiert.

Ferrari

Das einzigartige Erbe steckt in der umfangreichsten und vielfältigsten Sportwagen-Baureihe im Automobilsektor. Der GTC4Lusso ist Ferraris Flaggschiff unter den GT-Modellen, eine exklusive Interpretation des viersitzigen Konzepts, das außergewöhnliche Leistungen bei allen Fahrverhältnissen mit sportlicher Eleganz und luxuriösem Komfort kombiniert. Der LaFerrari Aperta ist eine limitierte Sonderserie, eine Open-Top-Version des gefeierten LaFerrari-Supercars, ein Ausdruck der allerhöchsten technischen Fähigkeiten der Marke in der GT- und Formel-1-Technik. Der 458 MM Speciale ist eine der neuesten Kreationen aus dem speziellen One-Off-Programm von Ferrari – ein maßgeschneiderter Service für Kunden, die sich ein einzigartiges Auto mit innovativem, individuellem Styling wünschen.

Ferrari ist ein italienisch-niederländischer Automobilhersteller für Sportwagen und Formel-1-Fahrzeuge mit Rechtssitz in Amsterdam und Verwaltungssitz in Maranello in der italienischen Provinz Modena. Das Unternehmen wurde 1947 vom ehemaligen Rennfahrer Enzo Ferrari gegründet und gehörte bis 2016 mit rund 80 Prozent zu Fiat Chrysler Automobiles (FCA).